Nicht nur Musiker kennen es – das gefürchtete Pfeifen im Ohr. Ob nach einem Konzert, dem Discobesuch oder der Arbeit auf der Baustelle: Was oftmals als leises Rauschen beginnt, kann sich über wenige Stunden zu einem ausgewachsenen Störgeräusch entwickeln und im schlimmsten Fall zu einem chronischen Problem mutieren. Um einen Tinnitus langfristig zu vermeiden, ist ein guter Gehörschutz sinnvoll.

Erkrankungen oder Beeinträchtigungen des Gehörs nehmen nämlich nicht bloß negativen Einfluss auf unser Gemüt und unser Wohlbefinden – für Musiker und auch andere Berufsgruppen ist das Gehör die Existenzgrundlage. Die gute Nachricht ist: Wer versteht, wie unser Gehör funktioniert, kann mögliche Gefährdungen selbst erkennen und ganz einfach Präventionsarbeit leisten.

Wenn es um unsere Ohren geht, sind Wissen und Vorsorge untrennbar miteinander verbunden. Deshalb produzieren wir einerseits hochwertigen Gehörschutz, ob maßgefertigt oder standardisiert. Andererseits nehmen wir aber auch unseren Bildungsauftrag als Experten wahr und klären darüber auf, wie Hörschäden entstehen können und was man dagegen unternehmen kann.